Kontaktieren Sie uns!
Auszeichnungen

Success-Stories


Dominik Liesegang: Einmal HEROLD, immer HEROLD

Datenimport, die Pflege von Kundeneinträgen auf www.UrlaubUrlaub.at, telefonischer Support und enge Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Abteilungen bei HEROLD – die Arbeit als Manager im UrlaubUrlaub.at-Back-Office ist vielseitig und spannend. Seit September 2014 führt Dominik Liesegang als Manager das UrlaubUrlaub.at-Büro in Innsbruck und ist somit als zentrale Anlaufstelle für die Koordination von Abläufen, die Verkaufsunterstützung und  für die Bearbeitung unterschiedlichster Fragen aller Art zuständig.

Dabei hat Dominik Liesegang 2010 zunächst einen anderen beruflichen Weg als HEROLD Mitarbeiter eingeschlagen, nämlich jenen als Verkaufsberater. Doch schließlich stellte er fest, dass dies doch nicht seine eigentliche Berufung ist. Weil er aber von Anfang an von den HEROLD Websites und deren Potenzial begeistert war, absolvierte er umfangreiche hausinterne Schulungen und Trainings und wechselte somit in den Bereich Website Design- und Fulfillment, in dem er erst als „Driving Webdesigner“ und von 2012 an auch als „Teamleiter West“ tätig war.

Den neuerlichen Wechsel bereut er nicht, im Gegenteil: „Ich sehe meine neue Aufgabe als dritte Mission bei HEROLD und stelle mich dieser Herausforderung gerne und mit vollem Engagement. Das Spannende beim HEROLD ist, dass es erlaubt und durchaus auch gerne gesehen ist, gegebenenfalls neue Wege innerhalb des Betriebs einzuschlagen. So kann ich meine Berufserfahrung immer weiter ausbauen.“


Angelika Gerstmayer:  Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Alles begann mit der Karrieremesse „Career Calling“ im Herbst 2010. Ein interessantes Gespräch vor Ort, eine Bewerbungsrunde inkl. Schnuppern in der Personalabteilung – und schon startete Angelika Gerstmayer kurz darauf als Human Resource-Mitarbeiterin bei HEROLD.

Anfangs war die damalige Studienabsolventin der Wirtschaftspädagogik für die Trainingsorganisation und Lehrlingsbetreuung zuständig, doch ihr Aufgabenbereich erweiterte sich rasch. Als sich die Personalabteilung schließlich organisatorisch veränderte, wurde sie zum HR Business Partner. In dieser Funktion hat sie heute Verantwortung für einzelne Fachbereiche und betreut selbstständig Manager/innen, Mitarbeiter/innen und Bewerber/innen bei all ihren Fragen und Anliegen. Ihr Aufgabengebiet könnte dabei nicht abwechslungsreicher sein: Von der Personalplanung über Recruiting-Gespräche, der Organisation und Abwicklung diverser Veranstaltungen, der Unterstützung von Manager/innen bis hin zur Bearbeitung arbeitsrechtlicher Fragen und der Begleitung bei Krisengesprächen oder im Trennungsfall sind alle Herausforderungen mit dabei, die eine HR-Abteilung in einem Unternehmen so zu bieten hat. Es gibt daher mittlerweile kaum ein Fachgebiet, auf dem Angelika Gerstmayer nicht fachlich zu Hause ist.

„Ich finde es toll, dass mir von Beginn an großes Vertrauen entgegengebracht wurde, und ich mich innerhalb kurzer Zeit zu einer kompetenten Ansprechpartnerin in HR-Fragen entwickeln konnte. Besonders gefällt mir, dass meine Aufgaben so vielfältig sind. Das macht mir echt Spaß und stellt mich jeden Tag wieder vor neue Herausforderungen und Situationen, die es zu lösen gilt.“


Georg Schmidt: Vom Freelancer zum Top-Verkäufer und Sales-Manager

Verkaufen ist eine hohe Kunst - und nicht immer einfach, wie Georg Schmidt, Sales Manager und Leiter des größten HEROLD Verkaufsteams in Mödling, zu berichten weiß: „Obwohl HEROLD genau die richtigen Produkte hat, damit ein Unternehmen seinen Geschäftserfolg steigern kann, gibt es neben den vielen positiven Kundengesprächen auch Termine, bei denen man durchaus gefordert wird. Aber wenn man den Job als Verkäufer mit Leidenschaft, Fleiß und Akribie ausübt, macht er ganz viel Spaß.“ Und er bringt nachweislich Erfolg, wie das Beispiel von Georg Schmidt zeigt.

Der gebürtige Steirer hat 2005 als Freelancer bei HEROLD in Graz begonnen und war von Beginn an stets in den vordersten Stellen des „Success Clubs“ - einer HEROLD internen Auszeichnung für besonders erfolgreiche Top-Verkäufer - zu finden. Nicht zuletzt deshalb, weil er im Laufe seiner HEROLD Karriere zahlreiche Kurse belegt hat, unter anderem zu den Themen Online-Marketing, Gesprächsführung, Körpersprache, Stimmtraining oder etwa Präsentationstechnik. Denn er ist überzeugt: „Abgesehen von wirklich überzeugenden Produkten und effizienten Lösungen für den Kunden kommt es beim Verkauf auch ganz stark auf die sogenannten Soft Skills an: Wie ist meine Körpersprache? Kann ich mich in meinen Kunden hineinversetzen? Wie kann ich mein Produkt überzeugend präsentieren?“ Es gilt also, den „direkten Draht“ zum Kunden zu finden – Georg Schmidt weiß sichtlich, wie.


Petra Vith: Aufstieg vom Lehrling zum Spezialisten

In der Abteilung HR von HEROLD bietet sich eine Fülle an Aufgaben, die gemeistert gehören: Vom Aufsetzen der Dienstverträge über die Gehaltsverrechnung bis zum Fuhrparkmanagement. Wie es bei HEROLD in allen Bereichen zur Philosophie gehört, Wissen weiter zu geben und als ausbildende Stelle zu fungieren, findet auch das HR-Team Zeit, junge Menschen auf ihrem Weg zu kompetenten Mitarbeitern zu begleiten.

Petra Vith ist seit 2008 bei HEROLD und hat während ihrer Lehrzeit zur Bürokauffrau auch diverse andere Abteilungen wie die Datenredaktion, die Auftragserfassung und den Einkauf kennen gelernt. Am besten kann sie ihre Fähigkeiten bei HR einsetzen: Hier begann Petra in der Personaladministration – sie organisierte die Kinderbetreuung, die HEROLD Academy und Events wie Mitarbeiter-Frühstücke und den Girls Day – und spezialisiert sich nun im Bereich Personalverrechnung.

„Ich bin in meiner Freizeit sehr gern in Gesellschaft und unternehme viel mit meinen Freunden. Durch den permanenten Austausch mit anderen und interessiertes Zuhören kann ich meine Aufgaben optimal und vor allem zur Zufriedenheit der Mitarbeiter erfüllen – und die direkten Rückmeldungen sind die schönste Bestätigung für mich.“